Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525
10-12, 14-16 u. 18-21 Uhr

Channeln, um Antworten zu bekommen aus der geistigen Welt


„Channeln! Was ist das denn?“ So meine allererste Reaktion, als ich von einer Freundin auf ein Seminar, wo es u.a. eben darum gehen sollte, mitgenommen wurde. Zwar war ich esoterisch schon „vorbelastet“, aber Channeln als Kontakt zu Engeln, Naturgeistern oder anderen Wesenheiten? Das erschien mir doch suspekt.


Etwas Neues erfahren durch Channeln


Der Termin stand aber schon fest, der Kurs war gebucht. Also ging ich (etwas brummend) mit. Am Seminarort angekommen, wurden wir freundlich empfangen. Ein erster Blick zeigte mir, dass da viele sympathische Personen waren. Das freute mich, denn ich war doch recht aufgeregt.
Das Seminar begann; wir lernten mehr zum Hintergrund des Channelns (dass es für das Medium, das den Kontakt herstellt, verschiedene Möglichkeiten gibt: Durch Sprache, Schreiben, Musik), machten verschiedene Übungen, um den Geist zur Ruhe zu bringen etc. Das war mir vertraut und ich konnte mich dort gut entspannen und loslassen. Ich wünschte mir eigentlich garnicht Neues aus der geistigen Welt zu erfahren. Ich hatte sogar etwas Angst davor und einen riesen respekt vor den höheren Wesen. Doch es kam anders.
Als nach einer Seminarpause unsere Lehrerin sagte: „So, nun zur Praxis!“, da dachte ich bei mir: „Na, der Arme, der das jetzt machen muss!“ Eine Vorliebe unserer Lehrerin schien es zu sein, Übungen gemeinsam mit Seminarteilnehmern zu zeigen. Meine Gedanken setzten aber völlig aus, als sie plötzlich auf mich zeigte und sagte: „Peter? Komm Du doch mal bitte nach vorne“. 

Channeln kann man lernen


Ich soll channeln??


„ICH? Ich kann das doch gar nicht! Hilfe!!“ So in etwa reagierte mein Verstand. Am liebsten hätte ich abgelehnt. Aber gut; ich begab mich also nach vorne zu unserer Lehrerin, die mich etwas verschmitzt anlächelte. Sie sagte: „Gut, Peter, Du hast ja schon am Anfang gesagt, was Du vom Channeln hältst“, („Wenig“, hatte ich offen gesagt), „da ist es das Beste, Du erlebst es selber. Setz Dich dahin und schließ bitte die Augen. Und keine Angst. Vertrau der göttlichen Führung“.

Mein Herz klopfte stark, der Puls raste. Das Folgende war dann seltsam: Unsere Lehrerin gab mir Hinweise, was ich tun sollte (mich entspannen, mich ganz auf meinen Schutzgeist konzentrieren) und nach und nach wurde mein Verstand ruhiger. Auch mein Herzschlag beruhigte sich. Mein letzter bewusster Gedanke war: „Ist ja doch vielleicht angenehm, dieses Channeln“.
Da wurde mir plötzlich die Präsenz einer Wesenheit bewusst. Mein Herz fing auf einmal wieder schnell an zu klopfen und mir wurde heiß. Es war gleichzeitig nicht unangenehm, denn diese Präsenz fühlte sich sehr liebevoll an. Es schien so, als ob auf einmal stärkerer Strom durch meinen Körper liefe. Gleichzeitig war mein Herz so von Liebe erfüllt, dass ich ganz gerührt war.


Ich kann channeln!!


„Das ist also Channeln!“ Das war wie eine Radiofrequenz im Hintergrund. Mächtiger oder präsenter war auf einmal die Stimme, die in mir war und durch mich sprach. Es war mein Schutzengel! Ich wusste in diesem Moment einfach, dass er es war. Da war kein Zweifel, keine Frage: Er war es.
Ich hörte ihn durch mich reden und hörte zu. Er gab mir Hinweise zu zwei Fragen, die mich schon lange beschäftigten, und sagte mir, dass er mich liebe und dass ich keine Angst haben müsse, denn er sei ja immer bei mir. Das tat mir so wohl! Das fühlte sich so gut an! Ich wusste nicht, wie viel Zeit vergangen war, aber irgendwann schien der Kontakt nachzulassen oder die Wesenheit zurückzufließen. Und dann war es vorbei.
Ich öffnete die Augen, zwei Tränen liefen mir die Wange herunter und ich schaute entgeistert unsere Lehrerin und die anderen an. Alle sahen mich liebevoll, manche sogar berührt, an. „Das ist also Channeln?“, sagte ich zu unserer Lehrerin. „Ja, Peter“, sagte sie sachte, „das ist Channeln. Und Du kannst das und jeder Mensch auf seine Weise auch“.
Die Wahrheit dieser Worte habe ich am eigenen Leib (oder besser am eigenen Geist) erfahren dürfen. Ich kann daher jedem nur raten, es zu versuchen. Es ist eine wirkliche Hilfe der geistigen Welt!

Unsere Experten zu diesem Thema stehen Ihnen gerne zur Verfügung

sofort unverbindlichen und kostenlosen
Rückruf bestellen

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
  • Veröffentlichung: 16.04.2015
Details zum Thema