Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525

Was ist eine Familie?

Eine Familie besteht aus den Menschen, mit denen man ein Leben lang verbunden ist. Sei es über das Blut oder durch Liebe. Sie ist nicht zwangsläufig das Idealbild Mutter, Vater, Kind.

Klassische Familie

Es sind auch die Großeltern, die Urgroßeltern, Onkel, Tanten, Cousins und Cousinen. Familienmitglieder können in einem gemeinsamen Stammbaum auftauchen, der sich sehr weit verzweigt. Immer mehr, von Generation zu Generation. Doch es kann auch ein nicht blutsverwandter Mensch als Familienmitglied betrachtet werden.

Vielleicht sind Freunde der Eltern mehr Onkel und Tanten, als die wirklichen Geschwister der Eltern eines Kindes. Andererseits kann ein Cousin einfach nur ein Freund sein oder auch ein völlig Fremder und gar nicht wirklich als Mitglied der eigenen Sippe betrachtet werden. Letztlich ist es tatsächlich sehr schwer den Familienbegriff genau zu definieren. Als allgemeiner Satz mag gelten: man kann sich seine Freunde aussuchen, nicht jedoch die eigenen Familienmitglieder.

Historische Definition

Historisch ist der Begriff Familie sehr interessant. Er kommt aus dem Lateinischen. familia = Haushalt und famulus = Diener. Vor dem 17. Jahrhundert war er in Europa kein Begriff für Menschen. Dann galt das Wort als Synonym für „blutsverwandt“, „nach Heirat in Partnerschaft“ und „mit einem gemeinsamen Wohnsitz“.

Irgendwann wurde daraus die Betrachtungsweise: Vater, Mutter, Kind.

Eine anthropologische Definition lautet, dass es sich um eine eingeschränkte Anzahl von Menschen ist, die einander als Zusammenschluss anerkennen und sich aus diesem Grund von anderen Gruppen unterscheiden. Sie sind eine Einheit und bewohnen gemeinsam einen bestimmten physischen Raum und ein Zuhause. Und sie empfinden Emotionen und Liebe für einander.

Als die grundlegende Einheit wird allerdings die Beziehung Mutter und Kind betrachtet. Dies ist vor allem die Betrachtungsweise von feministischen Anthropologen, da es diese Beziehung in allen Kulturkreisen gibt. Die andere Definition hat Grenzen. Es gibt Völker in Südamerika, in der der Stamm die Familie ist, Eltern und Kinder schlafen und essen nicht einmal gemeinsam. Einige Indianervölker kannten den Sinn von Liebe nicht, auch hier war nur der Stamm von Bedeutung. Somit könnte die einzig korrekte Definition vielleicht sein, dass es sich letztlich um eine Gemeinschaft handelt, in der man lebt.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
  • Veröffentlichung: 20.03.2013
Details zum Thema