Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525
9-12 u. 14-22 Uhr

„Eine Familie ist wie ein Baum verwurzelt mit vielen Ästen, Blättern und Blüten. Bei guter Pflege erhält man als Dank eine reiche Ernte.“

Heidi Maria Artinger

Familienformen
Familienformen sind heute vielfältig
Generationsübergreifendes Familienmodell
Generationsübergreifendes Familienmodell

Anlässlich des internationalen Familientages diese Woche am 15. Mai, möchten wir Gedanken zu einem aktuellen Familienthema anstoßen – Familienformationen

Heutzutage spielt die Qualität der Beziehung eine entscheidende Rolle im Familienleben. Wenn Eltern miteinander nicht mehr glücklich sind, übt dies auch auf deren Kinder einen oft traumatischen Einfluss aus. Außerdem prägt eine solche Belastung oft auch die Einstellung der Kinder zu Liebesbeziehungen.

Viele Erwachsene, die keine harmonische Beziehung oder Ehe ihrer Eltern vorgelebt bekamen, entwickeln selbst Schwierigkeiten sich ihrerseits auf eine Partnerschaft einzulassen.

 👨‍👩‍👧‍👦  👫 👨‍👨‍👧

Unabhängigkeit und Kompromisse

Zu den Leitmotiven und wichtigen Werten im klassischen Familienmodell unserer Zeit zählen zualleroberst Unabhängigkeit und Kompromissbereitschaft. Eine Partnerschaft und auch die Ehe basieren natürlich auf der Liebe und dem Vertrauen, das zwei Menschen teilen. Gemeinsam erreichte Meilensteine und Erinnerungen, stellen zudem ein starkes Band her.

In unserer heutigen Zeit legen die Menschen jedoch neben ihrer Partnerschaft und der Familie, großen Wert auf ein eigenes Leben und die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung. Wir alle haben individuelle Bedürfnisse, die wir bedienen möchten. Dazu gehören alltägliche Dinge – Eine Stunde Zeit, um sich selbst etwas Gutes zu tun, eigene Termine wahrzunehmen, sich sportlich zu betätigen oder intellektuell auszutauschen. Zudem sind heute in den meisten Familien beide Elternteile berufstätig und wollen möglicherweise auch mit Kindern ihre Karrieren vorantreiben und neue berufliche Herausforderungen angehen.

Sicherlich ist man bei diesen Dingen auf das Verständnis und die Unterstützung seines Partners angewiesen. Fühlt sich einer der Partner nicht verstanden oder unterstützt, kann eine solche Situation zu einem grundlegenden Problem ausarten und eine Partnerschaft und auch Familie auseinanderreißen. Rücksichtnahme und die Bereitschaft sich selbst einmal zurückzunehmen, sind die besten Voraussetzungen, um trotz des zwar erfüllenden, aber auch stressigen Familienlebens, sein eigenes Leben genau so zu gestalten wie man es führen will – Im Gegenzug kann man denselben Support von seinem Partner erwarten.

 👨‍👩‍👧‍👦  👫 👨‍👨‍👧

Familienformen

Im Gegensatz zum Anfang des letzten Jahrhunderts, haben sich inzwischen vielfältige Familienformen im sozialen Leben etablieren können. Während es früher kaum Scheidungen gab, ist es heute nicht ungewöhnlich, dass Menschen nach einer Trennung in einer neuen Partnerschaft als Patchwork-Familie zusammenfinden und in einem guten Verhältnis mit ihren Ex-Partnern verbleiben – Sich oft sogar eine Freundschaft bewahren können. Auch gründen immer mehr gleichgeschlechtliche Liebespaare eine Familie, indem sie adoptieren – Eine ebenso relativ neue und voll etablierte Familienform des 21. Jahrhunderts.

Während früher Alleinerziehende gesellschaftlich missbilligt wurden und eher außen vor waren, sind heute Singlemütter- und Väter keine Seltenheit und sozial nicht mehr benachteiligt.

Eine aktuell sehr schöne und zukunftsorientierte Entwicklung zeigt sich in immer mehr generationenübergreifenden Haushalten, in denen auch Großeltern bis ins hohe Alter voll im Familienleben integriert bleiben.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
Details zum Thema