Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525
10-12, 14-16 u. 18-21 Uhr
"Geben Sie Ihren Kindern all das mit, was Sie aus heutiger Sicht damals am liebsten schon gewusst hätten."
Rat an mein jüngeres ICH

Was würden Sie heute anders machen? 

Aus spiritueller Sicht ist Alter keine wirkliche Größe im Leben. In jedem Alter haben wir Menschen eine Aufgabe, die wir meistern müssen und bis zu unserem weltlichen Lebensende lernen wir stets neue Dinge über zwischenmenschliche Beziehungen, die natürlichen Prozesse der Erde und vor allem immer neue Seiten an uns selbst.

Dennoch sammeln wir natürlich auch im Laufe unseres Lebens wichtige und wertvolle Lebenserfahrung, die uns rückblickend viel Weisheit beschert. Wir erfahren, was Liebe, Hingabe und Bedingungslosigkeit gegenüber einem anderen Menschen bedeuten.

Insbesondere innerhalb der Familie begegnen wir tiefen Gefühlen, die das Leben ausmachen. Wir durchlaufen im Umgang mit unseren Lieben eine weite Bandbreite an Emotionen. Sicherlich bereuen wir als Erwachsene auch einige Entscheidungen und Taten aus unserer Vergangenheit und würden nun alles anders machen, wenn wir noch einmal die Chance dazu hätten.

Aus Fehlern der Vergangenheit lernen 

Haben Sie sich auch schon einmal Gedanken darüber gemacht, was Sie Ihrem jüngeren ICH sagen würden, wenn Sie es könnten? Das ist eine sehr gute mentale Übung für die Zukunft. Mit dem heutigen Wissen können wir auch im JETZT Fehler erkennen, um sie nicht mehr zu begehen. Denn so manche Fehler schleichen sich nur allzu gerne wiederholt und manchmal unbemerkt in unser Leben.

Es macht Spaß sich konkret vorzustellen wie man seinem jüngeren ICH an einem Tisch gegenübersitzt und das Leben erklärt. Sie kennen sich am besten. Wie hätten Sie früher reagiert? Könnte Ihr heutiger Rat auch von Ihren Eltern stammen, die damals schon Recht gehabt hätten? Natürlich läuft all dies auf einen Generationenkonflikt hinaus. Erziehung verändert sich mit der Zeit, äußere Umstände und die Welt verändern sich. Doch die Grundwerte einer guten Erziehung bleiben immer dieselben. Bedeutet das etwa Mama und Papa hatten schon immer Recht? Ein entrüstender Gedanke, oder?

Hand aufs Herz

Hätten Sie damals je gedacht, dass Sie sich einmal für die Dinge schämen, die Sie als junger Mensch getan oder gesagt haben?

"Wenn ich mein jüngeres ICH im Rückspiegel meiner Erinnerung betrachte, so bin ich froh über den Spaß, den ich in jungen Jahren nicht versäumt habe, aber ich hätte heute ein besseres Leben, wenn ich gewisse Entscheidungen damals nicht so impulsiv getroffen hätte!"

Rat an mein jüngeres ICH

Schreiben Sie den besten Rat auf, den Sie Ihrem jüngeren ICH heute geben würden!

Erinnern Sie sich an einen unbedachten Moment, indem Sie etwas gesagt haben, das Sie jetzt schrecklich bereuen? Ein paar schnöde Worte, die einen echten und tiefen Konflikt mit sich brachten, der Ihr ganzes Leben verändert hat? Der möglicherweise Freundschaften zerstört hat und in dem Moment haben Sie noch nicht einmal ahnen können, dass es so kommen wird? Nie im Leben hätten Sie gedacht, dass eine kleine Unachtsamkeiten derartig lebensverändernde Züge annehmen würden. So geht es fast jedem Menschen. Sagen Sie es Ihrem imaginären jüngeren ICH und schließen Sie damit ab. So befreien Sie sich von den Geistern der Vergangenheit, die Ihnen möglicherweise unterbewusst sehr zu schaffen machen. 

Man lernt nie aus

Zumindest diese Lektion haben wir gelernt und können sie für unsere Zukunft anwenden. Aber machen Sie nicht den Fehler Ihren Kindern wie ein Moralapostel alle Entscheidungen abnehmen und deren Zukunft so in bestimmte Bahnen lenken zu wollen. Geben Sie ihnen all das mit, was Sie aus heutiger Sicht damals gerne gewusst hätten. Schreiben Sie den Rat an Ihr jüngeres ICH auf und geben Sie diesen Brief an Ihre Kinder weiter. Vielleicht werden sie daraus lernen! 

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
  • Veröffentlichung: 28.07.2017
Details zum Thema