Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525

Erogene Zonen - Was haben Sternzeichen mit erogenen Zonen zu tun? 


Teil 1

Körperliche Reizbarkeit und empfindsame Körperstellen stehen in direktem Zusammenhang mit dem Horoskop. In unserem erotischen Horoskop-Special verraten wir Ihnen welche erogenen Zonen Ihr Sternzeichen offenbart.


Haben Sie sich schon einmal gefragt inwiefern Ihr Sexleben von Ihrem Sternzeichen beeinflusst wird?

Nun, Sie wären sicherlich überrascht wie stark der Körper und die astrologische Identität miteinander verbunden sind. Noch viel spannender ist der Kontext zwischen dem Sternzeichen Ihres Herzensmannes und dessen erogenen Zonen. Schließlich dürfte es für Sie von persönlichem Interesse sein, wie Sie Ihren Geliebten so richtig in Fahrt bringen können. Dieses besondere, astrologische Wissen wird Ihr Liebesleben dauerhaft bereichern und Ihnen beiden erfüllte Stunden bescheren.  

Wo sind Ihre erogenen Zonen ?

Erogene Zonen der Sternzeichen:


Fische, Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau  


Fische


„Geben statt Nehmen“ ist das Motto des Fische-Geborenen, wenn es um die schönste Nebensache der Welt geht. Als fürsorgliche Liebhaber sorgen sie beim Sex für Romantik und Gemütlichkeit. Passend dazu bevorzugen sie konventionelle Stellungen beim Liebesakt. Um Fische aus der Reserve zu locken, ist die Stimulation ihrer besonders ausgeprägten erogenen Zone – den Füßen – Trumpf.


Widder


Sinnlich und temperamentvoll liebt der Widder. Er ist mit Kopf und Seele immer voll dabei. Liebkosungen des Gesichts und Halses – den erogenen Zonen des Widders – versetzen ihn in die richtige Stimmung für ein abwechslungsreiches Liebesabenteuer. Die Aufmerksamkeit teilt der Widder ungern, weil nur er die Hauptrolle spielt. Bei einem leidenschaftlichen Charakter wie dem des Widders kommt es häufig zum Streit, anschließend aber auch zum atemberaubenden Versöhnungssex.


Stier


Ähnlich wie beim Widder erstrecken sich die erogenen Zonen des Stier-Geborenen über das Gesicht sowie den Hals- und Nackenbereich. Er kann sich sexuell völlig hingeben, wenn man die richtige Atmosphäre schafft. Gedämpftes Licht und duftendes Massageöl für die empfindsamen Stellen des Stiers bringen ihn auf Touren.  


Zwillinge


Zwillinge verfügen über eine grenzenlose Phantasie und Neugier. Sie neigen zu Sprunghaftigkeit und Spontaneität, weshalb eintöniger Sex für sie auf Dauer zum Stimmungstöter wird. Bei Laune halten lassen sich Zwillinge-Geborene, indem ihre erogene Zone – der Oberkörper – gereizt wird. Männliche Zwillinge sind am Schlüsselbein besonders empfindsam, während bei Zwillinge-Damen die Brüste der Schlüssel zur Ekstase sind.

Erogene Zone

Wo sind Ihre erogenen Zonen ?

Krebs


Die Krebs-Geborenen sind sehr zärtliche Wesen und erwarten auch von Seiten ihres Gegenübers stets Einfühlsamkeit und Fingerspitzengefühl. Sie sind nicht so experimentierfreudig wie Zwillinge, aber auch Krebse verlassen ihr Schneckenhaus, wenn sie ihrem Partner restlos vertrauen. Vorspiel ist beim Krebs ein Muss. Besonderes Augenmerk sollte hierbei auf die Brustwarzen gelegt werden. Über diese erogene Zone entfaltet der Krebs seine ganze Sexualität.


Löwe


Löwen wirken unglaublich anziehend und leidenschaftlich. Sie sind sehr nazistisch und wollen stets im Mittelpunkt stehen. Dem gegenüber steht ihre Großzügigkeit, die auch beim Sex deutlich zum Ausdruck kommt. Der gesamte Torso des Löwe-Geborenen bildet eine einzige große, erogene Zone. Somit verfügt der Löwe über ein deutlich höheres Lustpotenzial als viele andere Sternzeichen.

Seien Sie gespannt …
Lesen Sie unbedingt Teil 2 unseres Erotik-Horoskops und erfahren Sie welche erogenen Zonen sich hinter den verbleibenden Sternzeichen verbergen …

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
Details zum Thema