Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525

Sonnenzeichen WASSERMANN (Herrscherplanet „Uranus")  21.01. - 19.02.

aus der Sicht der klassischen und der psychologischen Astrologie


Wassermänner sind wohl am schwersten einzuordnen. Bei Vertretern dieses Sternzeichens muss man immer mit Überraschungen rechnen. Es macht ihnen großes Vergnügen, ihre Mitmenschen durch exzentrisches oder paradoxes Verhalten zu provozieren. Bloß keine Konventionen! Man muss sie schon so nehmen, wie sie sind - anpassen werden sie sich auf keinen Fall! Es ist auch schwer, mit ihnen verbindliche Abmachungen oder Verabredungen zu treffen. Festlegungen sind ihre Sache nicht, obwohl man sich meist schon auf sie verlassen kann.

Wassermann-Geborene haben viele "Freunde"


Es handelt sich dabei nicht um wirklich tiefgehende Beziehungen, sondern es zeigt vielmehr, dass in ihrem Horizont viel Platz ist. Der Herrscherplanet  Uranus bringt neben der Unberechenbarkeit ein hohes Potenzial an Flexibilität. Alle Wassermann-Menschen sind gute Beobachter und erfassen blitzschnell alles Wesentliche.
Freiheit ist nicht nur ein Wort, sondern das Elementarste im Leben eines Wassermanns. Er ist der Nomade im wahrsten Sinn des Wortes, für den das Gefühl des Eingesperrtseins den Tod bedeuten würde. Er kann überheblich und eingebildet wirken, aber auch schüchtern und mitfühlend, das hängt immer von der Situation ab. Im Innersten bleibt der Wassermann ein Revolutionär und Rebell. Hierarchien sind ihm ein Gräuel, was sich im Berufsleben schwierig gestalten kann, da er sich nur schwer unterordnet. Er liebt es, Gegensätze bzw. Polaritäten aufzuheben und alles auf eine Ebene gleichberechtigt nebeneinander zu stellen. Nicht umsonst wurde der Planet ,,Uranus" zur Zeit der Französischen Revolution entdeckt!!

Die alltäglichen Dinge des Lebens verursachen schnell Langeweile. Wenn der Wassermann einer Person überdrüssig geworden ist und diese das nicht selber merkt, kann er sehr drastisch und verletzend vorgehen. Aus diesem Grund gibt es nur sehr wenige wirkliche intime Freunde.

Der Wassermann-Mensch will etwas Besonderes sein und ist es letztendlich auch! Schließlich gehört er im Horoskop - neben dem Steinbock und den Fischen - zum 4. Quadranten, der die Metaphysik, das Überpersönliche, symbolisiert. Er hat Visionen, die er nicht aufgeben will, auch wenn andere ihn nicht verstehen und ihn für verrückt halten. Dadurch entsteht häufig eine Kluft zwischen ihm und seiner Umwelt.

Der Wassermann ist der „fliegende Vogel"

Horoskop - Wassermann

Horoskope genau betrachtet

Er erhebt sich über die Welt und ihre Menschen, um die Dinge aus übergeordneter Sicht zu betrachten und zu bewerten.
„Zu Hause über den Wolken" wäre wohl die treffendste Bezeichnung für diese Flucht aus dem Zentrum - nicht zuletzt auch vor dem Leben und seinen Gefahren, denn eine latente Bedrohungsangst ist im Wassermann ebenfalls stets vorhanden. Nicht umsonst ist die „Achillesferse" des Wassermanns das Nervensystem. Die Ursache hierfür ist in einer vorgeburtlichen Situation zu suchen. Die Mutter des noch ungeborenen Wassermann-Kindes musste sich unter Umständen auf plötzliche unangenehme, unvorhergesehene Ereignisse einstellen, z. B. mit den Eltern der Mutter, in der Partnerschaft, im Beruf, oder es kam zu kleineren oder größeren Unfällen. Häufig hat die Mutter auch darüber nachgedacht, ob das ungeborene Kind in die momentane Lebenssituation der Eltern passt und die Mutter allen damit verbundenen Aufgaben gerecht werden kann. Vorgeburtlich dürften sich die äußeren, von der Mutter des Wassermann-Kindes erlebten Ereignisse durch emotionale Reaktionen auf das Kind übertragen haben. Jedes Kind ist im Mutterleib mit dem gesamten körperlichen, seelischen und geistigen Erleben der Mutter in tiefer Resonanz verbunden. So könnte sich zum Beispiel ein heftiger Schreck der Mutter, als sie irgendwo eine Treppe hinabstieg und umknickte, direkt auf das Kind übertragen haben. Als Ungeborenes empfindet man nur den Schreck der Mutter und ,,deutet" ihn als eine Art Bedrohungssituation.

In besonderen Fällen kann es daher sogar zu klaustrophobischen Zuständen kommen: In einer  voll besetzten U-Bahn oder generell bei großen Menschenansammlungen stellen sich heftige Beklemmungsgefühle ein. Eigentlich will man dann nicht selten panikartig flüchten. Weil jedoch - wie in der Schwangerschaft Ihrer Mutter - der Fluchtweg versperrt war, entstand und entsteht eine große Angst vor Festlegung, vor Integration, vor Endgültigkeit, vor der Bedrohung des eigenen Lebens. Viele Menschen kompensieren eine solche Angst häufig mit demonstrativer Überheblichkeit, um sich emotional aus der Situation zu entfernen  und somit „nicht betroffen" zu sein. Das sich daraus ergebende Lebensgefühl könnte lauten: „Ich muss mich befreien, ich muss fliehen, ich muss (immer) irgendwo raus."

Eine weitere Auswirkung der vorgeburtlichen Erlebnisse wäre noch zu erwähnen: Aufregende, dramatische Situationen, die andere Menschen betreffen, faszinieren den Wassermann und er sieht gebannt zu. Dieser Sensationshunger hilft  ihm dabei,  aufkommende Langeweile über die Teilnahme am Leben anderer zu überwinden und sich ein wenig Abwechslung zu verschaffen. Letztendlich ist es ein Versuch, sich in's Leben  und allem, was damit verbunden ist, zurück zu „beamen". Der Wassermann-Geborene sollte allerdings darauf achten, sich in diesem Zusammenhang nicht zu sehr um andere zu kümmern und sich dabei selbst aus den Augen zu verlieren!

Empfehlung für die Wassermann-Geborenen:


Lernen Sie mehr und mehr, Ihre möglicherweise auffällige innere Unverbindlichkeit und/oder gar Teilnahmslosigkeit dem Leben und anderen Menschen gegenüber auf ein geringst mögliches Maß zu reduzieren. Nähe zum Leben ist immer wichtig! Wenn sie fehlt, dann fehlt auch das Erleben der eigenen Persönlichkeit. Leben Sie ihre Leidenschaften und alle Facetten Ihrer interessanten Persönlichkeit aus. Sie haben der Gesellschaft viel zu geben, vergessen Sie aber sich selbst nicht dabei.

Typische Berufe für den Wassermann: 

Man findet den Wassermann in Berufen, die viel Kreativität verlangen und große Freizügigkeit beinhalten, vor allem in den Bereichen Marketing, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Der Wassermann stellt sich gern in den Dienst der Gesellschaft und verfügt den sog. übergeordneten sozialen Sinn. Er ist unter den Sozialarbeitern genauso zu finden wie unter den Astrologen. Letzteres kommt seinem Hang zum Spirituellen bzw. Metaphysischen entgegen. Auch die Arbeit mit elektrischen bzw. elektronischen Dingen entspricht seinem Naturell, also kann auch exzentrischer Erfinder, Ingenieur oder Computerspezialist seine Berufung sein. Da der Wassermann seiner Zeit häufig weit voraus ist, befasst er sich auch gerne mit schwer erklärbaren Bereichen, wie z. B. der Homöopathie.

Harmonische Partnerschaften kann der Wassermann mit Widder und Schütze eingehen. Auch  Zwillinge und Waage gehören zu den Luftzeichen und sind ihm daher vertraut. Äußerst schwierig und wesensfremd sind dem Wassermann der allzu selbstsichere Löwe, der schwerfällige Stier und der leidenschaftliche Skorpion.

Der Heilstein des Wassermanns ist der Aquamarin (blau, grün). Der Aquamarin steht für Frieden, geistiges Wachstum und hilft bei Depression.  Er fördert Intuition und Gelassenheit. Neue Möglichkeiten können erkannt und umgesetzt werden. Dem Wassermann schenkt der Aquamarin innere Harmonie und das Gefühl grenzenloser Freiheit.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
Details zum Thema