Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525
Sei und bleib immer positiv!

Triff bewusst die Wahl glücklich zu sein. 

Triff bewusst die Wahl glücklich zu sein. Verbildliche dein Leben, wie es sein müsste, damit du glücklich bist und gehe ganz strukturiert an dieses Ziel heran. Das hört sich vielleicht nicht ganz so romantisch an wie – vom Schicksal geküsst der großen Liebe einfach auf der Straße über den Weg zu laufen  aber es ist eine reale Chance, die jeder ergreifen kann.

Die Wissenschaft hat belegt, dass du dein Gehirn aktiv beeinflussen kannst, um glücklicher zu sein. Studien haben gezeigt, dass du bestimmte Bedingungen selbst schaffen kannst, die dein Gehirn dazu bringen, dass es dich glücklicher macht:

  • Lächeln – Lächle und lache ständig, auch wenn dir gar nicht danach ist
  • Gerader Rücken und flotter Gang – Eine gute Haltung verleiht dir mehr Energie und eine phänomenale Ausstrahlung
  • Höre dir dein Lieblingslied in traurigen Momenten an – Der Trübsinn wird sofort verschwinden

Nimm dir nicht vor die Welt zu erobern. Nicht jeder Mensch ist dafür gemacht. Konzentrier dich auf deine Umgebung und die daraus resultierenden Möglichkeiten. Ergreife eine dieser Möglichkeiten und mach das Beste daraus. So wird man ein glücklicher Mensch.

In freudiger Erwartung Glück empfinden

Hast du schon einmal probiert Dinge zu tun, die du vorher noch nie gemacht hast? Und als du dich getraut und über deinen Schatten gesprungen bist, hat dich eines dieser Dinge so glücklich gemacht, dass du selbst überrascht warst? Stell dir vor du hättest das nie rausgefunden, weil du nicht bereit warst deine Komfortzone zu verlassen.

Schon freudige Erwartungen auf etwas, von dem wir glauben, dass es uns glücklich macht, machen uns nachweislich glücklich.

Wie funktioniert eigentlich glücklich sein?

Das Gefühl sich glücklich zu fühlen basiert auf drei Säulen:

  1. WOLLEN: Wir wollen ein neues Auto, eine tolle Reise, ein neues iPhone, eine Beförderung. Aber versuche dich zu erinnern. Die Freude über einen erfüllten Wunsch dieser Art hat dich immer nur eine Weile glücklich gemacht, richtig? Danach bist du langsam, aber sicher wieder zu deiner Ausgangsposition zurückgekehrt und WOLLEST wieder etwas anderes. Wir hören nie auf zu WOLLEN. 
  2. NEGATIV DENKEN: Kennst du das nicht auch? Wachst schon morgens auf und denkst, ich bin so müde, ich muss aber zur Arbeit. Es ist so kalt, aber ich muss mein Bett verlassen. Wir neigen auch dazu über uns selbst negativ zu denken, weil wir uns immer auf all das an uns selbst fokussieren, was wir NICHT an uns mögen, statt einzig und allein unsere Vorzüge selbst zu sehen.
  3. AUSBLENDEN: Wir blenden alle langweiligen Dinge aus, sodass unser Gehirn über Vergangenes grübelt und Reue hervorruft oder aber Besorgnis über die ungewisse Zukunft. Warum sich nicht die Karten legen lassen und erfahren, was uns in der Zukunft erwartet?

    So einfach funktioniert glücklich sein...

    Einzigartige Momente, die wir zu 100% BEWUSST erleben. Einen Gipfel besteigen, einen guten Freund nach langer Zeit wiedersehen, ein Kind zu empfangen. Erlebnisse, an die wir uns erinnern, bei denen wir noch wissen wie sie sich angefühlt haben.

    "Lebe bewusster, dann wirst du glücklicher."

    Der einzige Weg bewusster im Alltag zu leben ist zu meditieren. Auch wenn du es schon oft gehört hast und nicht richtig daran glaubst oder zu faul bist – Die Lösung ist Meditation. 

    ❗ Lesetipps Kartenlegen ❗

    Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

    Details zum Dokument
    Details zum Thema