Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525

Kennen Sie Bindungsangst?

Da hat man einen Menschen gefunden mit dem man sich eine Zukunft vorstellen kann... und dann so was! Sobald man über den übernächsten Tag redet, zieht er sich zurück. Lieber ganz spontane Treffen, keine festen Termine und bloß nicht regelmäßig! Seine Freunde kennen Sie gar nicht und wenn doch, stellt er Sie als „alte Freundin“ vor.

Klare Zeichen für Bindungsangst können sich folgendermaßen bemerkbar machen:

  • Toller Sex, aber keine spontane Zärtlichkeit.
  • Kein Kuss auf die Wange unterwegs oder Händchen halten.
  • Er plant seinen Urlaub ohne Sie.
  • Sobald Sie sich beklagen, droht er mit dem Ende der Beziehung.

Finden Sie sich in einem dieser Punkte wieder?

Dann sind Sie auch an ein nicht seltenes Exemplar dieser männlichen Spezies geraten. Sie müssen aber nicht verzweifeln, und auch nicht die Flinte ins Korn werfen. Sobald Sie wissen worin seine Bindungsangst begründet liegt, können Sie ihr gezielt und geschickt entgegenwirken.

Bindungsangst ist ja nichts anderes als Angst vor Nähe, die verschiedene Ursachen haben kann:

  • Verletzung aus vorhergehenden Beziehungen
  • Wurde er betrogen oder unerwartet verlassen?
  • Vielleicht ist er einfach nur schüchtern 
  • Ein geringes Selbstwertgefühl könnte ebenfalls schuld sein

Das weitverbreitete Klischee, dass Männer stark sein müssen, macht manch einem das Leben schwer. Ein Mann stellt sich selbst unter enormen Druck diesem Image gerecht zu werden. 

In manchen Fällen ist Bindungsangst auf die Erziehung zurückzuführen. Möglicherweise hat Ihr Herzenmann als Kind wenig Liebe erfahren. Wer selbst wenig Liebe bekam und auch schwierige familiäre, partnerschaftliche Verhältnisse erlebt hat, wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit in seinem späteren Leben mit Gefühlen und Bindungen schwertun. 

Helfen Sie ihm auf die Sprünge! Zeigen Sie ihm, dass Liebe und Bindung zusammengehören, wenn es erfüllend für beide sein soll. Reden Sie über Ihre Gefühle, ohne seine zu verurteilen. Vielleicht ist ihm seine Angst gar nicht bewusst. Beschreiben Sie Ihre Wünsche und sagen Sie, dass das nicht sofort alles sein muss. Sagen Sie ihm bei jedem noch so kleinen Schritt, den er auf Sie zukommt, wie schön es für Sie ist. Auf diese Weise finden viele Paare einen Weg die Beziehungsangst zu überwinden. Es ist also nicht gleich von Anfang an Hopfen und Malz verloren.

Unterstützung beim Abbauen der Bindungsangst – aber nicht ewig!

Aber eine Bitte habe ich noch: Setzen Sie sich einen bestimmten Zeitraum, den Sie ihm zur Überwindung seiner Bindungsschwäche gewähren möchten – und halten Sie sich an Ihre Vorgabe.

Es darf keine never-ending-story für Sie werden. Bemühen Sie sich in diesem Zeitraum intensiv um ihn und Ihre Beziehung. Wenn es dann keine deutlichen Fortschritte gibt, geben Sie besser auf. Leider gibt es nämlich auch Menschen, die wirklich alleine und ungebunden leben wollen. Auch wenn diese Vorstelluntg Ihrer Lebensvorstellung widerspricht, müssen Sie seine Entscheidung respektieren.

Begegnen Sie seiner Bindungsangst mit Geduld – aber nicht ewig!

Sonst könnten Sie unbemerkt in diese Situation geraten:

  • Sie stehen an einem Bushäuschen und warten auf einen Bus.
  • Ob einer kommt, wann er kommt und wohin er fährt wissen Sie nicht!
  • Würden Sie stehen bleiben und warten ?

Ich wünsche Ihnen von Herzen ganz viel Erfolg und stehe Ihnen – genau wie meine Berater-Kollegen – gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ihre Annalena-2000

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Liebeskummer - ein Dauerzustand!?

Liebeskummer - ein Dauerzustand!?

Details zum Dokument
Details zum Thema