Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525

Dem Seelenpartner unerwartet begegnet - Mein Adventwunder

Schon wieder 2. Advent? – Das ging aber schnell!
Wo ist die Zeit geblieben? Schweren Herzens verstaute ich gerade erst die Sommersachen in den Tiefen meines Kleiderschrankes und nächste Woche sollten wir bereits den 2. Advent feiern? Ungläubig starrte ich auf den Kalender an meinem Kühlschrank. In diesem Jahr wollte ich meinem Traumprinzen begegnen. Als wäre es gestern gewesen, erinnerte ich mich an meinen wichtigsten Vorsatz für 2016 – Finde den Mann für dein Leben, damit Mama endlich zufrieden ist!

Am nächsten Tag war ich zum Adventsessen bei meinen Eltern eingeladen und würde mich dem Fragenkatalog für Singles stellen müssen. Hoffentlich würde Mama mit dem Essen beschäftigt sein, damit sie mich nicht löchern konnte.

Naja, das hatte nicht so recht geklappt. Ich betrat mein Elternhaus und sah eine regelrechte Meute auf mich zustürmen. Nachdem ich zehn Leute begrüßt und umarmt hatte, fragte ich meine Mutter, warum sie mir nichts von der Adventsparty gesagt hatte. Statt gemütlich in Jogginghose mit meinen Eltern zu essen, musste ich mich nun meiner halben Verwandtschaft und unzähligen Bekannten aussetzen.


Das darf nicht wahr sein – Meine Mutter versucht mich am 2. Advent zu verkuppeln

Bevor mir das Ausmaß der peinlichen Katastrophe, auf die ich mich zubewegte, bewusst wurde, stand ich schon mit dem Rücken zur Wand. Meine Mutter stellte mir ihren neuen Nachbarn vor. Einen – wie ich zugeben musste – sehr gutaussehenden Mann in meinem Alter, der mich mit einem amüsierten Blick musterte. Nachdem ich völlig überrumpelt einen fruchtbaren ersten Eindruck auf den Mann gemacht haben musste, verzog ich mich peinlich berührt an den Eierlikörstand.

Was hatte sie sich dabei gedacht mich so unvorbereitet verkuppeln zu wollen? Genau wie meine unsägliche Wut, stieg bei mir die Lust auf eine Zigarette. Auf einmal erblickte ich Prince Charming unter dem Pavillon im Garten. Dank meiner Mutter hatte ich ohnehin nichts zu verlieren, weshalb ich entschied mich zu ihm zu gesellen.


Er ist mein Seelenverwandter …

Seelenpartner ganz unerwartet gefunden

Ich hätte nicht erwartet, dass er tatsächlich von mir angetan wäre, aber genau das schien er zu sein. Er lächelte, als er mir Feuer gab. Wir verstanden uns auf Anhieb. Mein Körper reagierte mit allen Sinnen auf diesen Mann. Ich hatte das Gefühl ihn schon ewig zu kennen. Seine Nähe verursachte bei mir ein Kribbeln am ganzen Körper und fühlte sich so wohlig und vertraut an. Ein Gedanke schoss mir durch den Kopf: Wir mussten uns nur begegnen.

Seither sind wir ein Herz und eine Seele und das im wahrsten Sinne. Nie hätte ich für möglich gehalten, dass meine Mutter mich zu meinem Seelenpartner führen würde und doch ist es genau so passiert. Ich bin mir sehr sicher, dass wir uns früher oder später auf jeden Fall gefunden hätten. Dankbar bin ich Mama trotzdem. Durch sie erlebte ich ein richtiges Adventswunder.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
Details zum Thema