Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525

Meine Geschichte: Wie ich durch die Arbeit meinen Seelenpartner fand

Euer Beitrag zum Thema „Liebe am Arbeitsplatz“ hat mich sehr berührt, weil er mir wie aus der Seele spricht. Als ich vor vielen Jahren meinem Seelenpartner auf der Arbeit begegnet bin, war ich noch fest in einer langjährigen Partnerschaft verankert. Diese Beziehung konnte nicht ewig halten, doch das wusste ich damals noch nicht.

Ich war bereits zehn Jahre mit meinem ersten Freund zusammen, als ich bei einer Veranstaltung auf die Liebe meines Lebens traf. Er gehörte zum EDV-Team. Ich fand ihn sehr attraktiv, aber das war nicht der Grund für die starke Anziehung, die er sofort auf mich ausübte. Es war als kannte ich ihn schon mein Leben lang. Dieser Abend sollte mein ganzes Leben verändern.

Wir trafen uns ein paar Tage nach dem Event zum Abendessen. Zwischen uns schien von Anfang an alles zu stimmen und wir spielten beide mit offenen Karten. Ich musste nur die emotionale Herausforderung meistern mit meiner ersten Liebe Schluss zu machen. Auf ihn kamen eine Scheidung und die Zerstörung seiner Familie zu. Auf der einen Seite fühlte ich mich wie eine Ehebrecherin, auf der anderen Seite war ich mir sicher, dass wir beide zusammengehörten. Unsere Liebe war Schicksal – wir sind Seelenpartner.

Auch Seelenpartnern werden Steine in den Weg gelegt

Seelenpartner im Job gefunden

Seelenpartner schweben auf Wolke 7!

Die Trennungsphase war emotional sehr aufwühlend und nicht leicht, doch für uns fühlte es sich richtig an. Wir informierten unsere Kollegen und Vorgesetzten sehr schnell über unsere Beziehung. Es hatten sich schon diverse Gerüchte verbreitet, doch mit der Zeit gewöhnten sich die Kollegen an uns als Paar.

Bald wohnten wir schon zusammen und teilten unser Leben miteinander. Ich tat mein Bestes, um seinen Kindern bei ihren Besuchen die befremdliche Situation zu erleichtern. Doch für alle Beteiligten war unsere Liebe nicht das Wunder, das es für uns war. Seine Ex-Frau ließ keine Möglichkeit aus ihn zu schikanieren. Ob es um die Scheidung, das gemeinsame Haus oder die Kinder ging. Unser Glück war ihr immer ein Dorn im Auge. Doch wir ließen uns nie beirren und genossen unsere gemeinsame Zeit – ob bei der Arbeit, zuhause in Zweisamkeit oder auf unseren vielen Reisen.

Schicksalshafte Begegnung mit dem Seelenpartner

Nach fast einem Jahrzehnt unserer für mich fast vollkommenen Seelenpartnerschaft, plagten mich plötzlich Existenzängste. Ich verlor das Gefühl des immerwährenden Glücks. Nicht, dass er mich nicht mehr glücklich machte. Das tat er. Doch ich wollte plötzlich mehr. Ich wollte uns neu erfinden. Ich brauchte eine feste Bindung. Er unterstützte mich in jeder Hinsicht. Obwohl er nie wieder heiraten wollte, führen wir inzwischen eine wunderbare Ehe. Wir gründeten eine Familie und ließen uns in einem neuen Heim nieder.

Meinem Seelenpartner bei der Arbeit zu begegnen war ein unerwarteter und grandioser Wendepunkt in meinem Leben. Ich bin davon überzeugt, dass uns das Schicksal über die Arbeit zusammengeführt hat und uns beiden die wahre Liebe beschert hat.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
Details zum Thema