Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525
10-12, 14-16 u. 18-21 Uhr

5 Dinge, die eine harmonische Beziehung unglücklich machen

Seelenpartner Störenfriede

Lasst euch eure Seelenpartner-Zweisamkeit durch die Störenfriede nicht verderben! 

Eigentlich könnten du und dein Seelenpartner kaum glücklicher sein? Endlich zusammengefunden, genießt ihr beiden gerade jetzt im Sommer die Zweisamkeit in vollen Zügen? Alles ist noch neu und spannend, obwohl ihr gleichzeitig das Gefühl habt euch schon ein Leben lang zu kennen und nur auf den Moment gewartet zu haben einander endlich zu begegnen. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein.

Wenn da nicht diese Neider, Hater und einfach all Jene wären, die euch das Leben schwer machen und euer Glück nicht gönnen. In der Tat gibt es 5 konkrete Dinge, die eine glückliche Beziehung belasten, obwohl sie nicht direkt etwas mit den beiden Seelenpartnern zu tun haben. Umso erschreckender und absurder ist die Vorstellung, dass eine Seelenpartnerschaft daran zerbrechen könnte, wenn man die Störenfriede nicht identifiziert und letztendlich am besten einfach ignoriert.

Seelenpartner, die sich in einer glücklichen Phase ihrer Liebe befinden, auf Wolke 7 schweben und die Welt umarmen könnten, brauchen nichts als einander. Sie leben buchstäblich von Luft und Liebe. Das macht sie leider auch hin und wieder anfällig auf äußere Einflüsse, die ihrer Liebe bewusst oder unbewusst nicht wohlgesonnen sind.

☝️➸🗣💏➸💔

Hier nun die 5 Dinge, die selbst Seelenpartner unglücklich machen:

  1. Unglückliche Paare im Umfeld
  2. Familienbande
  3. Miesepeter-Freunde
  4. Unglückliche Arbeitskollegen
  5. Social Media Pärchen und Antipärchen

Vergleiche erwecken Zweifel

Unglückliche Paare oder vielleicht sogar in Trennung bzw. Scheidung lebende Paare sind kein guter Umgang für Seelenpartner im Glücksfieber. Wenn diese nämlich zu viel Zeit im Kreise ihrer unglücklichen Pärchen-Freunde verbringen, wird  den Verliebten oft vor Augen geführt, dass auch ihre Liebe ein Ablaufdatum haben könnte. Nichts währt ewig und irgendwann muss jeder die rosarote Brille absetzen. Doch ist das wirklich so? Bestimmt nicht jedes Paar selbst wie es miteinander umgeht. Lasst euch keine Zweifel in den Kopf jagen – Jede Seelenpartnerschaft ist individuell und kann mit keiner anderen zu vergleichen!

Familie – Nur Geduld, alles wird sich fügen!

Warum kann meine Familie meinen Seelenpartner nicht leiden? Er macht mich doch so glücklich. Die Familie versteht sich nicht mit dem neuen Partner – Ein uralter Konflikt und doch präsent wie eh und je. Die Familie ist immer der Ansicht, dass sie am besten weiß, was für ihre Lieben richtig ist. Wenn die den Seelenpartner nicht akzeptiert ist das sicherlich keine schöne Konstellation, aber auch kein Weltuntergang. Familienmitglieder stehen füreinander ein und werden sich am Ende immer für das Glück ihrer Nächsten freuen. Für den Anfang: Sucht etwas Abstand zur Familie und genießt die Zeit der Verliebtheit ohne jegliche Reue!

Miesepeter-Freunde brauchen eure Aufmerksamkeit

Wir kennen alle diesen einen oder auch mehrere Freunde, die immer an etwas rumkritisieren müssen. Sie haben alles schon erlebt – Und zwar in der Superlative. Sie wissen alles besser und scheinen die Liebe erfunden zu haben. Sie ziehen dein Glück ins Lächerlich und machen sich bei jeder Gelegenheit lustig.

Nun meistens sind es die unglücklichen Single-Freunde, die nicht mitansehen können wie glücklich alle um sie herum sind. Das Problem seid nicht du und dein Seelenpartner – Es sind jene Freunde, die genau das haben wollen, was ihr habt. Sie sind sehr viel ärmer dran, als sie euch versuchen anzuhängen. Also vernachlässigt eure Freunde nicht, auch wenn sie Miesepeter sind. Gebt ihnen etwas von eurer überschüssigen positiven Energie ab!

Auf der Arbeit zählt die Arbeit

Selbstverständlich sind unglückliche Arbeitskollegen, die vielleicht selbst in Trennung leben oder einfach unzufrieden sind, kein guter Umgang für verliebte Seelenpartner. Denn die Arbeitskollegen sehen wir oft häufiger als jeden anderen Menschen in unserem Leben. Da kann die Stimmung schon einmal abfärben. Selbstverständlich hat man es auf der Arbeit leicht sich nicht von der Unzufriedenheit mancher Arbeitskollegen anstecken zu lassen. Vergrabt euch einfach in euren To-Do’s – Dann ist der Arbeitstag schnell vorbei und ihr könnt schnell zu eurem Herzensmann oder der Herzensdame!

Social Media Pärchen sind oft Illusion…

…und sollten daher niemals als reales Vorbild gelten. Sie zeigen nur die Höhepunkte ihrer Liebe, nie jedoch die schwierigen Situationen, durch die alle Seelenpartner früher oder später gehen werden. Am besten lasst ihr die Finger vom Smartphone und nutzt sie für Spannenderes – Wie wäre es mit der schönsten Nebensache der Welt?!

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
Details zum Thema