Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525
10-12, 14-16 u. 18-21 Uhr

Endlich ist mir das Glück hold 

Tanz in den Mai

Tanz mit dem Seelenpartner!

Der Tanz in den Mai war seit jeher für mich ein Highlight. Ich freute in jedem Jahr schon Monate vorher darauf mit meiner Clique in den Mai zu feiern. Dieses Ereignis hatte sich seit unserer frühen Jugend als Tradition etabliert und uns zusammengeschweißt.

Mittlerweile waren nur die meisten meiner Freundinnen vergeben, verheiratet, Mütter oder einfach nicht mehr zum Zelebrieren aufgelegt – Das sah bei mir ganz anders aus. Ich war immer noch die Alte. Trotzdem gab mir die Tatsache zu denken, dass ich die letzte der Überlebenden zu sein schien. Warum verspürte ich nicht den Wunsch nach einer festen Beziehung? Stimmte irgendetwas nicht mit mir?

Noch heute bringt mich das zu dem Schluss… Wie viel unserer Selbstzweifel und auch Lebensentscheidungen basiert wirklich auch auf unseren eigenen Wünschen und wie sehr lassen wir uns darin von unserem Umfeld und der Gesellschaft beeinflussen? Und dann muss ich mich selbst fragen... Kann ich mich dem beugen? Oder kann ich der Gesellschaft trotzen und muss dadurch auf die große Liebe verzichten?

Eigentlich war ich als Single ganz glücklich

Zu bestimmten Anlässen wie dem Tanz in den Mai machte ich mir dennoch oft Gedanken, wenn ich merkte, dass niemand mehr übrig war, mit dem ich feiern oder andere Dinge unternehmen konnte. All meine Partygirls waren irgendwann in Beziehungen und ich stand alleine da.

Angenehm war dieses Gefühl natürlich nicht. Und im Grunde genommen hätte ich auch nichts gegen einen tollen, intelligenten, witzigen und interessanten Mann gehabt. Doch wo sollte ich so einen Traumprinzen auftreiben? Viele der  Lebensgefährten oder auch Ehemänner meiner Freundinnen waren zwar nett und gutaussehend, aber mein Leben restlos mit jemandem zu teilen – Das musste gut überlegt sein.

In einer magischen Nacht habe ich mit meinem Seelenpartner in den Mai getanzt 

Tanz in den Mai mit meinem Seelenpartner

In der Mainacht bin ich meinem Seelenpartner begegnet und wir sind zusammen in den Mai getanzt!

Jedenfalls habe ich all das gedacht und wenig Verständnis für meine vergebenen Freundinnen aufbringen können, als auch mich plötzlich das Schicksal traf. Denn in dieser besonderen und magischen Nacht habe ich mit meinem Seelenpartner in den Mai getanzt.

Kurz vor der großen Tanznacht konnte ich eine Freundin auftreiben, deren Mann auf Geschäftsreise war und sie erbarmte sich mit mir die alten Zeiten noch einmal aufleben zu lassen. Wir machten uns schick und zogen dann los. Der Abend lief total gut, als wir in einem unserer früheren Stammtanzlokale einkehrten. Ich fühlte mich pudelwohl – Fast wie früher als Teenager. Beim Tanzen fiel mein Blick dann auf einen Mann, den ich zwar nicht zuordnen konnte, der mir aber trotzdem sehr bekannt vorkam.

Im Laufe des Abends wechselten wir immer wieder Blicke aus. Die Art von Blicken, von denen man nur in Büchern liest. Ich spürte von Anfang an eine seltsame und zugleich vertraute Verbindung zwischen uns. Er war nicht direkt mein Typ, aber ich schien magisch von ihm angezogen zu werden. Als es fast Mitternacht war, stand er plötzlich vor mir. Zwischen uns gab es so eine besondere und unheimlich starke Energie.

Wir tanzten buchstäblich zusammen in den Mai

Worte waren überflüssig – Wir hätten bei der Lautstärke ohnehin kein Wort des anderen verstanden. Der erste Kuss auf der Tanzfläche hat mich dann in eine andere Sphäre katapultiert und ich wusste, dass ich meinen Seelenpartner gefunden habe. Ich – die größte Skeptikerin, die nie an die Liebe geglaubt hat – war ihr nun selbst verfallen.

Seit diesem Abend sind wir zusammen und tanzen als Seelenpartner jedes Jahr zusammen in den Mai. So hat meine Liebesgeschichte begonnen.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
Details zum Thema