Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525

Begegnungen mit dem Seelenpartner - wie fühlt sich das an?


Da es sich überwiegend bei Seelenpartnern um eine Mann-Frau-Konstellation handelt, soll im Folgenden die Seelenpartnerschaft in der Liebe betrachtet werden. Wenn dieser Seelenpartner uns im Leben begegnet, steht ein Lernprozess dahinter, um eine wirkliche Liebesverbindung eingehen zu können. Denn auch das Phänomen der Liebe hat viele Gesichter und wird ebenfalls, wie die Seele, aus den Blickwinkeln der Esoterik, der Psychologie und der Theologie recht unterschiedlich betrachtet. Der erste Kontakt einer Seelenpartnerschaft ist meistens für beide Seelenpartner eine „Liebe auf den ersten Blick“. Beide Seiten spüren eine sehr intensive Vertrautheit und auch die Verwunderung, wie schnell die Kommunikation sich in sehr private Dialoge entwickelt. In der Esoterik geht man davon aus, dass Seelenpartner sich aus mindestens einem früheren Leben oder sogar aus mehreren Leben bereits kennen. Daher kommt diese enorme, kaum aus der Situation heraus erklärbare, Vertrautheit.


Rückzüge in der Seelenpartnerschaft trotz unvorstellbarer Vertrautheit - warum?

Wie fhlt sich ein Seelenpartner an?

Probleme trotz Vertrautheit


Nach der ersten Begegnung oder zumindest nach sehr wenigen Begegnungen zieht sich aus scheinbar unerklärbaren Gründen ein Partner zurück. Oftmals ist es der männliche Seelenpartner.

Was ist los mit seinen Gefühlen? Dieser Rückzug lässt sich psychologisch so erklären, dass Derjenige, der den Rückzug antritt so eine Vertrautheit noch nie zuvor erlebt hat und nicht wirklich mit der Situation umgehen kann. Er bekommt einfach gesagt Angst. Auch dem anderen Partner geht es genauso, dass er kaum versteht, woher diese Anziehung und Vertrautheit kommt. Dieser Partner möchte sich allerdings trotz alle dem nicht zurückziehen, weil er oder sie in dem Gegenüber die absolute Traumfrau oder den perfekten Traummann sieht. Meistens ist es der weibliche Seelenpartner. Er leidet dann sehr stark unter dem Rückzug.

Seelenpartner aus der Ferne fühlen

Viele Menschen können durch die Seelenverbindung oftmals auch aus der Entfernung die Gefühle des Anderen wahrnehmen. Wenn Sie selbst schon in einer Situation waren oder aktuell sind, in der sich der vermeintliche Seelenpartner ohne scheinbaren Grund zurück gezogen hat, fragen Sie sich vermutlich „warum“? Bei so einer Begegnung treffen gewaltige Energien aufeinander. Es findet sozusagen ein Energieaustausch statt. Dieser muss nicht einmal auf körperlicher Ebene erfolgen, allein die Nähe des Gegenübers reicht schon. Beide Energien brauchen einen Gewöhnungsprozess. Zwischen beiden Partnern besteht eine extreme Anziehungskraft und manchmal sogar eine telepathische Ausprägung. Vor allem die Telepathie veranlasst oftmals männliche Seelenpartner zum Rückzug. Eine perfekte Partnerin, mit der man sich ohne Worte versteht, passt oftmals nicht in das Weltbild und in die bisherigen Lebenserfahrungen. Dennoch fühlen beide Beteiligten in einer Seelenpartnerschaft, dass sie eigentlich genau das sind, was sie sich unabhängig von einander zuvor im Leben gewünscht haben. Jetzt fühlen sie diese  starken Gefühle tatsächlich.

Informieren Sie sich kostenlos über Seelenpartnerschaften und lesen sie Erfahrungsberichte.

Weitere sehr interessante Artikel zu diesem Thema finden Sie hier : Seelenpartnerschaft

 

Gerne können Sie unseren Experten zu diesem Thema Ihre Fragen stellen.

sofort unverbindlichen und kostenlosen
Rückruf bestellen

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Details zum Dokument
Details zum Thema