Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525
10-12, 14-16 u. 18-21 Uhr
Wutausbrüche

Wie gehe ich mit Wut um? 

Wie gehe ich mit Wut um?

Heute ist mal wieder alles schief gelaufen. Im Job ist ein wichtiger Kunde abgesprungen, der Sohnemann hat wieder eine Fünf in Mathe mit nach Hause gebracht und zu allem Überfluss ist auch noch eine saftige Rechnung ins Haus geflattert. So sieht ein richtig bescheidener Tag im Leben fast jedes Menschen aus. Eine Pechsträhne im Job, der Familie und den Finanzen kann einem ganz schön den Tag ruinieren und am Ende spürt man nur noch blanke Wut. Aber woher kommt sie eigentlich und warum wird man sie so schwer wieder los?

Wenn die Wut sich im Inneren staut und niemals herausbrechen kann, wird der gewaltige Wutknoten im Bauch immer schmerzvoller. Oft weiß der Wutentbrannte nicht, was mit ihm nicht stimmt. Er läuft schon so lange mit dieser unsäglichen Wut herum, dass er sie als solche nicht mehr identifizieren kann.

Wenn die Wut kein Ende nimmt...

Wut ist nicht immer nur ein negatives Gefühl. Wenn wir Wut als Teil von Leidenschaft betrachten, so kann sie sogar als Energiequelle für prickelnde Erotik in einer eingefahrenen Beziehung fungieren. In der Tat würden die meisten Liebesexperten und sogar Psychologen sagen, dass eine Partnerschaft ohne jegliche Aufregung, Leidenschaft und eben auch der Fähigkeit den Liebsten oder die Liebste in Wut zu versetzen, nicht erfüllt ist.

In der Liebe entsteht Wut fast immer in Verbindung mit Eifersucht. Doch diese zeigt nur wie wichtig uns unser Partner ist und kann sogar sehr förderlich auf der emotionalen und vor allem sexuellen Ebene sein. In der Seelenpartnerschaft spielt Wut eine große Rolle. Seelenpartner leben ihre Liebe mit einer Intensität, die durchaus das Potenzial für Wut und Leidenschaft erhöht.

Dem gegenüber steht die Art von Wut, die sich als Seelenfresser durch die gesamten Gedanken eines Menschen wächst und sie systematisch vergiftet und buchstäblich die Lebensenergie raubt.

Wie wirkt sich Wut energetisch auf unseren Körper aus?

Wut ist einer der starken Blockierer des Energieflusses durch unser Chakren-System. Da Wut auf einer emotionalen Unausgeglichenheit des mentalen und spirituellen Wesens basiert, kann bei einem Wut-Stau keine Energie mehr fließen. Die Chakren sind blockiert. Der ganze Körper befindet sich im seelischen Ungleichgewicht, was sich letztendlich auch auf den Körper übertagen wird, wenn die Aggression nicht abgebaut werden kann. Die Ausschüttung von einem sehr hohen Maß an Stresshormonen ist, wirkt sich nicht nur negativ auf das Gemüt aus, sondern auch auf die Verdauung.

Unsere Tipps bei unliebsamen Wutausbrüchen und innerer Aggression 

Um den negativen Auswirkungen immerwährender Wut entgegenzuwirken, sollten Sie unbedingt versuchen die folgenden Tipps zumindest teilweise in Ihr alltägliches Leben zu integrieren:

Wut in der Partnerschaft

Wenn Ihr Partner ständig Wut- und Tobsuchtsanfälle hat, können diese Tipps wirklich zu Ausgeglichenheit und Ruhe führen! 

  • Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein – Einen selbstsicheren Menschen bringt niemand so leicht in Rage
  • Ergründen Sie Ihre Gefühle – Aggressionen haben immer einen Ursprung. Welcher Ursprung verursacht Ihre Wut?
  • Minimieren Sie Stress, damit Ihr Hormonhaushalt ins Gleichgewicht gerät. Schauen Sie ein paar Tage keine Nachrichten und meiden Sie Menschen, in deren Gegenwart Sie oft wütend sind
  • Schlafen Sie ausreichend – Schlaf ist das beste Mittel, um stressbedingte Aggressionen abzubauen und einen Ausgleich für Körper und Geist zu schaffen
  • Lassen Sie die Wut heraus. Als besonders effektive Möglichkeiten Stress und Wut zu beseitigen gelten Sport und Sex
  • Bauen Sie kleinere Meditationsübungen in Ihren Alltag ein. Ob zuhause oder im Büro – Meditation bringt Ihnen die Ruhe und Gelassenheit, nach der Sie sich sehnen

Und zum Schluss noch eine simple und wahrhaftige Weisheit: Das Leben ist viel zu kurz, um ständig innerlich wütend zu sein. Genießen Sie die Unbeschwertheit und fragen Sie sich bei jedem Wutanfall, ob er es wert ist Ihre Nerven und Ihre seelische Gesundheit zu gefährden. Die Antwort wird sicherlich immer NEIN lauten. 

Lesetipps📚

Details zum Dokument