Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525

Beraterbeitrag

Sandra

Sandra

ø 4.9
 

Liebe / Beziehung

Liebe

Die Liebe gehört zu den häufigsten Motiven einen Lebensberater aufzusuchen. 

Eine Ratsuchende ruft mich an, weil es in der Liebe einfach nicht voran gehen will. Sie sagt, sie sei geschieden. Alles sei geklärt und aufgeräumt und dennoch ginge es nicht voran.

Ich gehe in ihre Energie und bekomme ein Bild von einer blonden Frau mit einem Zopf. Zeitliche Tendenz: circa 15 Jahre zurück liegend. Ich sage ihr, daß ihre Seele noch mit einer Situation beschäftigt sei, die so um die 15 Jahre zurück liegen müsse. Diese Situation habe einen Bezug zu einer blonden Frau, es könnte ggf. eine Schwester sein, genau könne ich es nicht sagen. Die Ratsuchende überlegt. Ich spreche weiter und sehe diese blonde Frau mit Zopf auf einem Fahrrad. Ich sage ihr, daß ich auch ein Fahrrad sehe, mit dem diese Frau unterwegs ist. Ich wiederhole:

,,Eine blonde Frau mit Zopf" und frage sie, ob sie selbst blond sei. Sie sagt: ,, ja." Und dann erzählt sie und die Geschichte setzt sich folgendermaßen zusammen:

,,Ich bin vor 12 Jahren mit einer schweren Hirnblutung ins Krankenhaus eingewiesen worden. Es war die Zeit um die Trennung von meinem damaligen Mann. An das Fahrrad kann ich mich noch erinnern. Wir waren im Begriff umzuziehen und das Fahrrad war ein Streitfaktor. Damals trug ich einen Zopf, ja. Ich war auf dem Dachboden, um aufzuräumen und die Bodenklappe muss sich so unglücklich gelöst haben, daß ich sie auf den Kopf bekam." Wir lösen gemeinsam die Vergangenheit ab, sodaß die Seele sich wieder frei fühlt.

Familie-Beruf: 3-Minuten-Chat

Ein Ratsuchender chattet mich mit einem 3 Minuten-Guthaben an, nennt den Namen nicht, nur eine ganz allgemeine Fragestellung ,,Wie geht es beruflich weiter?" Den Ratsuchenden kenne ich noch nicht, es ist also ein Neukontakt. Ich gehe in die Energie des Gegenübers und bekomme ein Bild: ,,Das berufliche Vorankommen ist blockiert durch einen jüngeren Menschen." und schreibe es so in den Chat.

Der Ratsuchende fragt zwar nochmal nach, aber der Chat bricht bereits ab.

Am nächsten Tag schreibt mich der Ratsuchende wieder an, ob die Person, die ich gesehen habe auch ein Kind sein könnte. Ich schreibe nochmal, was ich gesehen habe:

"Ich bekomme das Bild wie in einem Konflikt mit einem jungen Menschen (also nicht Chef, nicht Vater/ Mutter) rein, kann auch Kind sein, ja, kann auch inneres Kind sein. Ich sehe die Person auf Deiner rechten Seite stehend (das ist die Zukunftsseite) und an Deinem rechten Arm rüttelnd (das ist der Handlungsarm), Dich dadurch bremsend bzw. Dich zurückhaltend." Der Ratsuchende antwortet: ,,Vielen Dank, Sandra. Es ist meine jüngere Tochter! LG"

Lebensweg / Beruf

Beruf

Wenn sich berufliche Veränderungen anbahnen, konsultieren Ratsuchende oft Lebensberater. 

Eine Ratsuchende fragt mich um Rat, weil sie sich in ihrem Leben gepiesackt fühle. Sie komme nicht so recht voran, wisse aber nicht, woran das läge.

Ich gehe in ihre Energie und bekomme sofort den Bezug zur Kindheit, Zeittendenz Beginn der Schulzeit. Ich beschreibe ihr, was ich sehe, daß ich vermute, daß es in der Kindheit eine Situation gab, die sie unterdrückt hat, möglicherweise Eltern, könne aber auch Lehrer oder andere Person gewesen sein, eher männlich unterdrückend.

Die Ratsuchende ist in der Kommunikation noch ruhig, scheint zu überlegen. Ich rede weiter und wiederhole nochmal. ,,Es muss eine Situation in Deiner Kindheit gegeben haben, vermutlich zur Einschulung, ggf auch Schulwechsel. Ich bekomme das Alter so um die 8 Jahre rein. Und ich bekomme eine Art ,,Zwang von oben" rein, institutioneller Zwang.

Dann antwortet die Ratsuchende ,, Man hat mich in der Schulzeit gezwungen mit rechts zu schreiben, obwohl ich Linkshänderin bin."

Ich spüre den Bezug zur Situation und sage ,,das ist es".  Sie erzählt, wie zwanghaft sie ,,umerzogen wurde" und wie die Institution sie damit piesackte, mit rechts schreiben zu müssen.

Wir lösen die Situation gemeinsam durch Glaubenssätze auf, daß sie ihre linke Hand wieder benutzen und auch künstlerisch tätig sein dürfe.

Verstorbene

Eine Anruferin ohne konkrete Fragestellung. Sie sagt, sie wisse nicht, ich solle mal auf Beruf schauen. Ich gehe in ihre Energie rein. Der Blick geht sofort auf die Kindheit. Dann schaue ich auf Beruf. Mich zieht es linksseitig herunter. Ich sage ihr, daß ich hier die Vermutung habe, daß ihr berufliches Fortkommen ausgebremst sei, weil hier entweder eine Stütze fehle oder es auch um jemand Verstorbenes gehen könnte, der wie eine Art Unfall aus dem Leben gerissen wurde und diese Schwere auf ihrer Seele liege. Links stehe auch für die weibliche mütterliche Seite.

Sie fragt, ob der Unfall erst jetzt gemeint sei.

Ich sage ihr, nein, das kann sehr lange her sein. Die Seele trägt es trotzdem mit sich herum und sucht sich den Moment, wann es dran ist, angeschaut zu werden. Ich spüre wieder den Bezug zur Kindheit.

Sie sagt, sie habe ihre Mutter sehr plötzlich verloren, als sie 6 Jahre alt war. Und es stimme. Ihr tue die linke Seite so sehr weh. Sie sei im Krankenhaus gewesen. Dort sei ein Verdacht auf Schlaganfall diagnostiziert worden.

Ich verabschiede mit ihr die Mutter und sage stellvertretend ,,Mache das Beste aus Deinem Leben! Deine Zeit ist noch nicht gekommen!"

Bei ihr bricht plötzlich eine Freude und Lebendigkeit aus. Sie bedankt sich sehr bei mir und wir verabschieden uns nach einem 10-Minuten-Gespräch.

Familie

Generationenkonflikte in der Familie

Oft geht es in der Lebensberatung um Generationenthemen innerhalb der Familie.

Eine Frau muss ihre Eltern ins Altenheim geben. Die Situation zu Hause ist überlastet. Sie hat Angst und Sorge u.a. wegen des Tratschens der Nachbarn, da sie in einem sehr kleinen Dorf leben und bittet mich mal auf die Nachbarn zu schauen. Mehr Information habe ich nicht und gehe über den Namen der ersten Nachbarin in die Energie und sage: ,,also hier ist keine Vorwärtsbewegung. Sie ist passiv und schaut auf Dich, ja. Sie redet, ja, aber sie ist ,,ungefährlich". Sie ist mehr der Typ, der den ganzen Tag am Fenster hängt".

Die Anruferin bestätigt: :" Du bist ja der Hammer!! Genau so ist es. Die hängt den ganzen Tag am Fenster!" Sie lacht.

Ich ,,scanne" auch die anderen Nachbarn und gebe der Anruferin jeweils das Feedback zu der Energie, die ich rein bekomme. Ich schaue auch auf ihre Eltern und beschreibe ihr kurz die Gesamtsituation aus meiner Sicht.

Sie bedankt sich bei mir, weil sie ihre Entscheidungen nun leichter treffen kann.

Liebe

Ein junger Mann möchte, daß ich bei ihm auf die Liebe frage. Mehr Informationen habe ich nicht. Ich gehe in seine Energie und sehe in unmittelbarer Nähe eine blonde Frau mit langen Haaren, Pferdeschwanz, vom Typ her eher schlank und schick angezogen, im Kostüm, Typ Sekretärin o.ä. Ich beschreibe ihm, was ich sehe und sage, daß das Kostüm z.B. auch für eine Symbolik stehen kann, daß diese Frau z.B. im Beruf steht oder eher im weiblichen Typ steht. Er stimmt zu und bedankt sich bei mir mit ,, Das stimmt schon. Ich treffe mich morgen mit ihr. Sie ist Stewardess." und möchte noch ein wenig etwas über sie wissen. Ich beschreibe ihm, was ich sehe. Er bedankt sich bei mir und wir verabschieden uns nach wenigen Minuten.

Details zum Dokument