Heute schon einen Blick in die Zukunft erhascht?
 
02421-3884525
10-12, 14-16 u. 18-21 Uhr

Seelenschmerz?

Ist es Seelenschmerz?

Seelenschmerz: Wie fühlt es sich an, wenn die Seele schmerzt?

Wenn unser Herz gebrochen ist und wir uns verraten und verlassen fühlen, dann empfinden wir Herzschmerz. Mit dieser Bezeichnung sind keine körperlichen Schmerzen an unserem wichtigsten Organ – dem Herz – gemeint. Vielmehr geht es hier um den emotionalen Fokus. Wir fühlen Seelenschmerz, wenn eine andere, tückische Art des Schmerzes unser Gefühlsleben im Klammergriff hält. Lethargisch leben wir in diesem unbehaglichen Zustand von einem Tag zum anderen. Andauernde Qual plagt uns ununterbrochen und fährt uns bis ins Mark.

Seelenschmerz kann ab einem gewissen Grad auch körperliches Unbehagen bis hin zu echten physischen Schmerzen auslösen. In diesem Fall können zumindest die körperlichen Symptome behandelt werden. Doch der Schmerzherd wird hierdurch nicht gestillt.

Unsere Tipps gegen quälenden Seelenschmerz:

  • Entschleunigung ist das oberste Gebot bei seelischer Belastung und geistigem Unwohlwein. Unser schnelllebiger Alltag verursacht weitaus mehr Stress als wir uns bewusst sind. Viele Menschen verspüren ein Gefühl des ständigen Gehetzt-Seins und können den Ursprung dessen nicht zuordnen. Wir sagen: Entschleunigen Sie Ihr Leben. Priorisieren Sie Aufgaben und Vorhaben und nehmen Sie sich bewusst Ruhezeiten.
  • Sie sind nicht Jedermanns Assistent und Seelsorger. Auch wenn Sie für Ihr soziales Umfeld einstehen wollen und Ihre Lieben unterstützen, belasten die Probleme und Seelenschmerzen anderer auch immer Sie selbst.
  • Bewegung ist Leben. Integrieren Sie regelmäßige Bewegung in Ihren Alltag. Sie müssen nicht unbedingt eine Stunde am Tag Joggen gehen. Lassen Sie bei kleinen Besorgungen in der Mittagspause oder Einkäufen im eigenen Ort das Auto auch mal stehen und gehen Sie zu Fuß. Spazierengehen hat eine therapeutische Wirkung und bringt Körper und Geist ins Gleichgewicht.
  • Neben der Bewegung wirkt Entspannung wie Balsam für die Seele. Machen Sie mit einer guten Freundin einen Yoga-Kurs für Anfänger. So lernen Sie die Grundlagen spirituellen Trainings und können anschließend bequem von Zuhause aus entspannen.
  • Flüchten Sie nicht vor Ihren Seelenschmerzen. Obwohl Flucht und auch Ablenkung natürliche Reaktionen auf Seelenschmerz sind, werden Sie diesen dadurch nicht dauerhaft lindern. Schlimmer noch: Er wird in einer chronischen Form und mit steigender Intensität wiederkehren!

Intuitive Meditation hat eine bahnbrechende Wirkung auf Seelenschmerz

Haben Sie schon einmal meditiert? Die meisten Menschen verneinen diese Frage. In der Tat meditieren wir alle oft unbewusst, wenn wir uns in einer stressigen Situation befinden und merken wie der Druck uns zu viel zu werden droht. Intuitiv schließen wir die Augen und atmen bewusst tief ein und aus. Das ist der erste Schritt einer jeden Meditation. Der Kopf wird buchstäblich abgeschaltet. Die Gedanken driften ab, indem wir an geliebte Menschen denken oder eine schöne Erinnerung ins Gedächtnis rufen.

Sie möchten Ihre Familie und Freunde nicht mit Ihrem Seelenschmerz belasten und versinken deshalb immer tiefer in die Verzweiflung? Wie soll es weitergehen? Vertrauen Sie sich einem Lebensberater oder einer Lebensberaterin an. 

Lesetipps📚

Details zum Dokument